Skip to main content

Hier dreht sich alles um das Schwein...

Ausgewachsenes deutsches Edelschwein steht im Stall

Das Deutsche Edelschwein

Das deutsche Edelschwein entstand durch Kreuzungsversuche zum Ende des 19. Jahrhundert und verbreitete sich dann im Balkanraum sowie in Mitteleuropa. Von der Züchtung erhoffte man sich besonders qualitativ hochwertige Fleischerzeugnisse, Frühreife und ein gutgestimmtes Tier. In Deutschland zählte man jüngst nur knapp 4000 Tiere dieser besonderen Schweineart. Aufgrund dieser Zahl steht das Deutsche Edelschwein unter Beobachtung.

Steckbrief vom Deutschen Edelschwein

Das Deutsche Edelschwein zeichnet sich vor allen durch eine markante Kopfform , der besonders breit ist aus. Dazu gehören aber auch die eingedellte Nase sowie stehende Ohren. Die Tiere sind großrahmig und mittellang. Weibliche Tiere erreichen eine Widerristhöhe von etwa 80 cm und kommen so auf ein Gewicht von durchschnittlich 250 Kilogramm. Der Eber wird etwa 5 Zentimeter größer wie die Sau und kommt dabei auf ein Gewicht von circa 300 Kilogramm. Das Deutsche Edelschwein kann Futter sehr gut verwerten und nehmen so rasant an Gewicht zu. Zudem zeichnen sie sich optisch durch ihre weißen Borsten auf weißer Haut aus, die besonders auffällig sind.

Wie verhält sich das Deutsche Edelschwein?

Das Deutsche Edelschwein ist als ein frohwüchsiges und vor allem stressresistentes Tier bekannt. Die widerstandsfähigen Muttertiere sind als frühreif bekannt und sind sehr fruchtbar. So kann eine junge Sau in einem Jahr bis zu zwanzig Ferkel zur Welt bringen.
Das Deutsche Edelschwein wird heute noch gern zur Kreuzung mit anderen Schweinerassen genutzt.

Artgerechte Haltung des Deutschen Edelschweins

Das Deutsche Edelschwein ist ein stressresistentes und widerstandsfähiges Tier, dass keine große Ansprüche an die Haltung stellt. Jedoch gibt es bei der artgerechten Haltung einige Dinge zu beachten: Das Deutsche Edelschwein ist, wie andere Schweinerassen auch, ein sehr geselliges Tier, dass den Kontakt zu Seinesgleichen sucht. Die Haltung von Edelschweinen sollte also in größeren Gruppen erfolgen. Dabei ist zu beachten, dass jedes Tier eine Fläche von etwa 600 Quadratmetern benötigt. Wer ein Muttertier mit Ferkeln beheimaten möchte, kommt somit schnell auf einen Platzverbrauch von etwa 1500 Quadratmetern. Wer das Deutsche Edelschwein als Haustier nutzen möchte, sollte den Tieren einen abwechslungsreichen Lebensraum gestalten.

Ob Wiese oder geräumiger Garten, Schweine lieben die Abwechslung. Bieten Sie den Schweinen auch die Möglichkeit, mal Schwein sein zu können und sich auf schlammigen Untergrund oder auch Heu auch mal richtig durchwühlen und sich austoben zu können. Bieten Sie Ihren Schweinen unterschiedliche Möglichkeiten der Beschäftigung auf einem geräumigen Gelände. Die Tiere sind intelligenter als manch einer noch vermutet und möchten ihren Bewegungsdrang auf vielseitige Art und Weise ausleben. Für die Nachtruhe möchten sich die Tiere gern zurückziehen. Eine ökologische Haltung bietet den Tieren im Besten Falle eine Art Höhle an, in der sich die Tiere dann zum schlafen zurückziehen können. Mit reichlich Stroh ausgelegt wird dieser Bereich dann gern von den Tieren genutzt , wenn sie mal Ruhe benötigen.

Regeln für die Haltung eines deutschen Edelschwein

Wichtig ist, dass Sie bei der Haltung die strengen gesetzlichen Anforderungen stets beachten um eine Artgerechte Haltung des Deutschen Edelschweins gewährleisten zu können. Wer sich nicht an die vorgeschriebenen Haltungsvorsätze hält, muss mit einem hohen Bußgeld rechnen. Dies gilt auch für Halter, die das Deutsche Edelschwein privat halten möchten. Ebenfalls müssen Sie als Halter darauf achten, dass die Sicherheit für Ihre Tiere stets gegeben ist. Das Gelände muss gut abgesichert sein, damit kein Schwein den Lebensraum verlassen kann, aber auch keine anderen Tiere das Wohlbefinden der Tiere gefährden kann. Auf dem Gelände, dass die Schweine nutzen können sollte es mehrere Wasserstationen geben, an denen die Tiere trinken können. Ebenfalls sollte es unterschiedliche Futterstationen geben, an denen Sie Ihren Tieren täglich frisches Futter anbieten. Um die Edelschweine bei Laune zu halten, können Sie den Schweinen abwechslungsreiches Spielzeug anbieten. Hängen Sie zum Beispiel einen Ball in erreichbarer Höhe an ein Seil, dass die Tiere dann mit ihren Nasen hin und her bewegen können. Das Deutsche Edelschwein liebt die Herausforderung und braucht die Abwechslung vom Alltag. Ebenfalls sollte ein schattiger Platz, etwa mit einem hellen Dach gegeben sein, unter dem sich die Tiere an heißen Tagen vor direkter Sonneneinstrahlung oder vor Regen schützen können. Generell benötigen die deutschen Edelschweine einen Rückzugsort, an den sie jederzeit zurückkehren können.

Welche Ernährung für das Deutsche Edelschwein?

Das Deutsche Edelschwein ist ein guter Futterverwerter und nimmt schnell an Gewicht zu. Achten Sie daher aber unbedingt auf eine abwechslungsreiche Kost, damit das Tier nicht zu sehr verfettet. Grundsätzlich kann auch das Deutsche Edelschwein alles fressen was man ihm anbietet. Förderlich für seine Gesundheit sind aber Gemüse und Gras, Hafer und Mais sowie spezielles Kraftfutter.

Schon gesehen? Meine Empfehlung

Schwarzwild-Report: Mein Leben unter Wildschweinen

24,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
evtl. zzgl. Versand
Details
Tierische Produktempfehlung